In Winterhäuser Wohnzimmern

So sieht es aus in Winterhäuser Wohnzimmern, wenn an die 200 kg Nüsse auf ihre Verarbeitung warten. Die Tage werden kälter, die Abende länger. Jetzt ist es Zeit für die geselligen Knackabende.

Weinfest am Brückenkopf

Walnussprobierteller bestehend aus Frischkäsecreme mit schwarzer Nuss, Walnuss-Dattel-Creme, OrientalischerWalnusscreme, Walnuss-Brotchips, Walnussbrot, Baguette und Zwetschge-Nüss, umweltfreundlich serviert auf einem Porzellanteller

 

Aktion an der Grundschule Eibelstadt

Foto: Wolz

Walnüsse im Herbst kennt jeder, aber wie sieht eine Walnuss denn im Sommer aus? „Wie wächst die Walnuss“ war das Motto einer Aktion der Winterhäuser Walnussknacker an der Grundschule Eibelstadt. Die Kinder zeigten große Kenntnisse über die Entwicklung der Walnuss, als sie Fotos der verschiedenen Stadien in die richtige Reihenfolge bringen sollten. Dass die Nussbäume zunächst eine unscheinbare Blüte haben und sich die Nuss dann in einer grünen Schale entwickelt war ihnen nicht fremd.
Mit Feuereifer waren die Schüler der 2. Klasse auch dabei, als es darum ging, verschiedene Nussknacker auszuprobieren.Der Renner war natürlich das „rote Walnussmonster“, eine Handknackmaschine, die gehörig Lärm verursacht. Die Kinder waren emsig bei der Sache. Im Nu waren die Nüsse nicht nur geknackt, sondern auch von der Schale befreit, so dass sich die Walnussknacker keine Sorgen um Nachwuchs machen müssen.

 

510€ Spende an die Malteser

Mit regionalen Produkten was Gutes tun war die Idee, die hinter der Aktion „Original Winterhäuser Walnussbrot“ steckte. Nun ging der Vorrat an Nüssen zur Neige und am 18. Mai wurde die Aktion beendet.
510€ konnte den Maltesern schließlich übergeben werden. Das Geld dient zur Finanzierung von Maßnahmen für Kinder, die einen Elternteil oder Geschwister verloren haben. So wird damit zum Beispiel sehr erfolgreich eine Reittherapie finanziert.

Saisonende-Am 18. Mai zum letzten Mal: Das Original Winterhäuser Walnussbrot

Aufstrich mit „Schwarzer Nuss“ Seit Dezember gab es bei der Bäckerei Fuchs in Winterhausen jeden Tag Walnussbrot mit Nüssen aus der Region. Von jedem verkauften Laib gingen 50ct an die Kinder-und Jugendhospizarbeit der Malteser. Am 18. Mai um 10.00 Uhr wird der Spendentopf an die Malteser übergeben.
Nur dadurch, dass sich zahlreiche Winterhäuser Bürger am Knacken beteiligt haben war es möglich, die großen Nussmengen für die Bäckerei zu bekommen.
Ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helfer!

 

 

 

Nussfressertag

männliche Blüte

weibliche Blüte

Wenn die Walnüsse bis zum 25. April, dem  „Nussfressertag“, keine Frostschäden erlitten haben, dann steht einer guten Ernte nichts im Wege. 2017 hat eine einzige Frostnacht gereicht, um einen Großteil der Walnussblüten zu vernichten.
In diesem Jahr sieht es gut aus, bei den frühen Sorten sind die ersten kleinen Nüsse zu sehen. Die Walnuss ist ein einhäusiger Baum. Die männlichen Blüten, auffällige Kätzchen, sowie die leicht zu übersehenden weiblichen Blüten befinden sich an einem Baum.
Die Bestäubung erfolgt durch den Wind.